MenüKontakt

Gratis surfen und immer bestens informiert

WLAN-Service "M-Hotspot" der Mainzer Stadtwerke jetzt mit lokalen VRM-Nachrichten.

MAINZ. Kostenlos und rasend schnell unterwegs im Internet surfen, wichtige lokale Nachrichten zeitnah mitbekommen und stets informiert sein über die wichtigsten Veranstaltungen und Events in Mainz und Umgebung – das alles bietet der WLAN-Service "M Hotspot" der Mainzer Stadtwerke auf den wichtigsten Plätzen und Straßen der Mainzer Innenstadt. Dabei ist nicht nur die Anmeldung für die Bürgerinnen und Bürger wesentlich vereinfacht worden.

In Zusammenarbeit mit der Verlagsgruppe Rhein-Main (VRM) wurde das WLAN-Angebot inhaltlich erweitert: Ab sofort können die Nutzer des "M-Hotspot" auf der Einstiegsseite täglich aktuelle lokale Nachrichtenmeldungen aus der Allgemeinen Zeitung lesen und sich in einem ausführlichen Veranstaltungskalender Tipps über die besten Events und Ausgehmöglichkeiten in der Region holen. Und das alles kostenlos.

Auf Initiative des Mainzer Oberbürgermeisters Michael Ebling hatten die Mainzer Stadtwerke im vergangenen Jahr den Aufbau von mehreren Dutzend WLAN-Hotspots in der Mainzer Innenstadt gestartet. Am Aschermittwoch 2017 ging das System erfolgreich an den Start; Seitdem ist an vielen Punkten in der Mainzer City das Surfen im Internet per Smartphone oder Tablet möglich – kostenfrei und rasend schnell. Täglich machen mehrere hundert Nutzer davon rege Gebrauch. Aktuell werden Bandbreiten bis zu 300 Mbit/s angeboten, später sind bis zu einem Gigabit denkbar.

Durch WLAN ("Wireless Local Area Network" - ein drahtloses lokales Netzwerk) können Menschen mit mobilen Geräten wie Smartphones und Tablets in der Öffentlichkeit in das Internet einsteigen. Aktuell gibt es rund 50 Hotspots in der Innenstadt – unter anderem in der Fischtorstraße, am Liebfrauenplatz, am Markt, dem Gutenbergplatz, in der Schöfferstraße/am Höfchen, der Ludwigsstraße, am Schillerplatz, am Bahnhofsplatz, in der Alicestraße und der Kreuzung Stadthausstraße/ Emmeransstraße. Darüber hinaus wurden Zugänge in der Stadthausstraße und in der Schusterstraße/Quintinsstraße eingerichtet. An jedem dieser Punkte können bis zu 200 Nutzer gleichzeitig im Internet surfen.

Und so funktioniert das Ganze: Die Mainzer Stadtwerke haben in den vergangenen Monaten eine 1-Gigabit-Struktur aufgebaut - mit dem AC-Standard, dem neuesten Stand der Technik. Wie bei einem WLAN-Netz im eigenen Haus oder der eigenen Wohnung, benötigt man ein WLAN-fähiges Gerät wie ein Handy oder ein Tablet. Im entsprechenden Menü des Gerätes sucht man in den angeschlossenen Straßen und auf den genannten Plätzen einfach nach einem verfügbaren Netzwerk und klickt dann das angezeigte Mainzer WLAN "M-Hotspot" an. Der Anmeldevorgang wurde wesentlich vereinfacht – außerdem ist nach erstmaliger Einwahl die Nutzung einen kompletten Tag freigeschaltet. Eine Wiedereinwahl am kommenden Tag problemlos möglich.

Wie geht es mit dem "M-Hotspot" weiter? "Unsere Vision ist der Ausbau der WLAN-Versorgung in geeigneten Bereichen des Stadtgebiets", ist sich der Stadtwerke-Vorstand mit dem Oberbürgermeister einig. WLAN-Hotspots können perspektivisch große Vorteile für Gebiete mit verdichtetem Wohnraum mit sich bringen – wie etwa im Heiligkreuz-Viertel.

Weitere Infos zum "M-Hotspot" unter www.mainzer-hotspot.de

zurück17.08.2017


RMV-Mobilitäts-Beratung

im Verkehrs Center Mainz

Bahnhofplatz 6A
55116 Mainz

24-Stunden-Telefon (0 61 31) 12 77 77
Telefax (0 61 31) 12 66 66
E-Mail verkehrscenter(at)mvg-mainz.de

Die MVG bei Facebook und Google+: Soziale Medien

Öffnungszeiten 
Montag bis Freitag von 7.00 bis 19.00 Uhr
Samstag von 9.00 bis 14.00 Uhr

  • Tarif- und Fahrplanberatung des Verkehrsverbundes Mainz-Wiesbaden sowie RMV und RNN
  • Spezielle Tarif- und Fahrplanberatung (Sonderveranstaltungen und -fahrten)
  • Abonnement-Beratung
  • Erhöhtes Beförderungsentgelt
  • Fundbüro
  • Bus- und Bahnvermietung
  • Fahrradvermietsystem MVGmeinRad
Impressumzur Desktop-Version wechseln